Musiker

angelika_neuAngelika (Gika) Rusche-Göllnitz

hat mit fünf angefangen, Geige zu spielen, und kann von Musik nie genug bekommen. Sie hat in verschiedenen klassischen Orchestern und Kammermusikgruppen gespielt, ist aber für alle Musikrichtungen offen. Osteuropäische Melodien und bulgarische Rhythmen haben es ihr ganz besonders angetan. Yonder ist ihr Lieblingsprojekt, weil sie hier verschiedene Stilarten mixen kann.

johannes_neuJohannes Kelch, geb. Schulz

griff als Achtjähriger zum ersten mal in die Tasten eines Akkordeons. Von der Volksmusik seiner österreichischen Heimat geprägt gab er das Akkordeonspiel für einige Jahre wieder auf. Nach 5 Semestern Musikstudium am Mozarteum ließ er sich zum Diplomhistoriker ausbilden und entdeckte das Instrument seiner Kinderjahre wieder. Als Mitbegründer der Folkrockband FOGGY DEW war er jahrelang auf Tour unterwegs, ehe ihn die Liebe 2002 von Salzburg nach Hamburg verschlug. Hauptberuflich arbeitet er für Folkfriends, den Internetversand für besondere Musikinstrumente.

olaf_neuOlaf Wiesner

unterrichtet seit 1990 klassische Gitarre. Von 1995 bis 1999 war er Perkussionist von RED HERRING. Teilnahme an Meisterkursen (u.a. Ahmed El-Salamouny, Giora Feidman). Derzeit spielt er auch im Gitarren-Flötenduo Lilyann.

michael_neuMichael Borg

lernte in jungen Jahren Klavier und Gitarre, fand später aber, dass es allen anderen Instrumenten gegenüber ungerecht sei. So beschloss er, auf möglichst vielen Instrumenten Töne zu produzieren. Als er dann auch noch das erste Mal den Frauenchor von Radio Sofia hörte, hatte er seine Bestimmung gefunden. Bei der Einreise nach Bulgarien gab es jedoch Probleme mit dem Visum, und so konnte er seine Lehrstelle als Dudelsack spielender Hirte im Piringebirge nicht antreten. Stattdessen schlug er den Weg des Hippokrates ein und wurde Arzt. Mit Yonder hat er endlich Mitstreiter gefunden, die seine Begeisterung für die Musik des Balkans teilen. Auf welchem Instrument er seine Begeisterung ausdrückt, ist ihm dabei schon fast egal.