Neues Livevideo: Itele

Eines unserer aktuellen Lieblingsstücke ist „Itele“ aus Rumänien. Vielen Dank an Olaf Wustrow für das Video aus dem Alsterschlösschen!

Itele im Alsterschlösschen
Getagged mit: , , , , ,

Yonder Adventskalender bei Facebook

🎅🎄In unserem Yonder Adventskalender schenken wir euch vom 1. bis 24. Dezember auf unserer Facebookseite Noten aus unserem Repertoire. 🎶📜 Mit dabei sind Melodien aus verschiedenen Ländern Europas 🇪🇺 und ein paar unserer Eigenkompositionen. Aufgepasst: Die Adventstürchen sind jeweils nur einen Tag lang geöffnet! Schaut also gern öfter auf unserer Seite vorbei oder sucht bei Facebook nach #YONDERADVENTSKALENDER. Wir wünschen euch viel Spaß damit und eine stressfreie und schöne Adventszeit! 🕯🎄👼

Getagged mit: , , ,

Yonder im Alsterschlösschen Burg Henneberg

Klein und kuschelig war es bei unserem Konzert im Alsterschlösschen Burg Henneberg. Alle sind ein bisschen enger zusammen gerückt.

Vielen lieben Dank an Olaf Wustrow für die Fotos!

Getagged mit: , ,

Bella Ciao

Zur Demo am 1. Mai haben wir Bella Ciao arrangiert. Bei unserem Konzert in Eidelstedt stand Bella Ciao wieder auf dem Programm.

Video: Olaf Wustrow
Getagged mit: , , , ,

Fotos von Yonder im Eidelstedter Bürgerhaus

Am Samstag spielten wir im Saal 99 des Eidelstedter Bürgerhauses in Hamburg. Vielen Dank noch einmal an Jerome für den großartigen Sound! Ein weiterer Dank geht an Olaf Wustrow für die schönen Fotos, die wir euch hier zeigen dürfen.

Getagged mit: , , ,

Geheime Einblicke in den Yonder WhatsApp Bandchat

Heute dürft ihr ausnahmsweise mal in einen typischen WhatsApp Bandchat von uns hineinluschern. Der endet meistens mit 😂 oder 🥳 oder 🤣. Diesmal ging es um die Frage, in welchem Jahr Nenad geboren ist.

Wenn Olaf nur drei Monate älter wäre, dann würden wir vier Geburtsjahrzehnte abdecken, 50er, 60er, 70er und 80er. 
Getagged mit: , , , , ,

Butterfly und Gankino Horo

In 20 Jahren Bandgeschichte haben wir viele verschiedene Melodien gespielt, Rhythmen und Taktarten verinnerlicht, eigene Stücke komponiert, neue Tunes gelernt und alte neu arrangiert. Mit jeder Umbesetzung in der Band änderten wir auch immer Teile des Programms und der Arrangements. Die Liste der neuen Sachen, die wir gern bearbeiten wollen, ist schier endlos. Aber dann gibt es auch ganz besondere Stücke, die uns schon die ganze Zeit über begleiten. Und die wir auch nach 20 Jahren immer noch und immer wieder gern spielen. Zwei dieser all time favourites von uns sind „Butterfly“ aus Irland und „Gankino Horo“ aus Bulgarien. In unseren Setlisten und auf unserer CD stehen sie als Kontrast direkt hintereinander.

Auch im Kulturcafé Komm du haben wir sie gespielt. Hier seht und hört ihr einen Ausschnitt davon. Das Rauschen im Hintergrund ist übrigens der Ventilator. Es war über 30 Grad heiß an dem Tag.

Butterfly und Gankino Horo im Kulturcafé Komm du
Getagged mit: , , , , , , , ,

Keep on rockin‘, Nenad!

Wenn Akkordeonisten auf der Bühne rückwärts laufen … 😅 (neulich im Kulturcafé Komm du

Hauptsache im Takt bleiben! Also keep on rockin‘, Nenad!
Getagged mit: , , , , ,

Fotos von unserem Jubiläum

Wir haben ein paar neue Fotos von unserem Jubiläum und CD Release am 1. Dezember 2018 in der Motte bekommen. Vielen Dank an Ulli Buth für die Bilder! Klickt euch durch die Galerie:


Getagged mit: , , , , , , , , , ,

beyond borders → barrierefrei?

Wie barrierefrei sind Konzerte

Wir spielen „folk music beyond borders“, aber sind wir auch barrierefrei?

Seit über 20 Jahren machen wir mit Yonder Musik. Wir sagen oft, es sei grenzenlose Musik, von Irland bis zum Balkan, über Landesgrenzen und Sprachbarrieren hinweg. In unserer Band spielte bis vor Kurzem ein Österreicher, inzwischen haben wir einen gebürtigen Serben am Akkordeon. Wir kommen aus unterschiedlichen Generationen, wir tauschen uns aus und lernen voneinander.

Aber wie sieht es mit anderen Grenzen aus? Wie barrierefrei sind wir?

Seit Kurzem schreiben wir auf unserer Webseite und bei Facebook dazu, ob die Veranstaltungsorte unserer Konzerte barrierefrei erreichbar sind. Aber was heißt Barrierefreiheit für unterschiedliche Menschen? Welche Informationen braucht ihr vor einem Konzert von uns? Und was können wir verbessern, damit unsere Konzerte für alle Menschen erreichbar sind?

Wie barrierefrei sind Webseiten von Bands? Und wie barrierefrei sind die Wege mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Wir freuen uns über eure Tipps, Anregungen und Erfahrungen und werden die gesammelten Infos zusammenfassen. Meldet euch gern bei uns!

Getagged mit: , , , , ,
Top